Umkämpfte Partien in Niederlemp – SGBU holt 3 Punkte nach Hause

+++ Umkämpfte Partien in Niederlemp – SGBU holt 3 Punkte nach Hause +++

 

Am Mittwoch, den 3. Oktober 2018, gastierten wir bei der SpVgg. Lemp auf dem Rasenplatz in Niederlemp.

 

Von Anfang an war das Spiel rasant und spannend. In der ersten Minute hielt unsere Nummer 1 Benjamin Menger einen Schuss der Lemper gekonnt, kurz danach landete der Ball nach einem Angriff von Felix Hinke beim gegnerischen Torwart. Eine Minute später brachte uns ein Freistoß leider nichts ein.

 

In der fünften Minute konnte Felix Hinke den Ball für sich behaupten, spielte dann einige Gegner aus und passte auf Marcel Volk, der aber knapp im Abseits stand. Einen Angriff der Gastgeber konnten Ingo Buchmann und Lars Gerlach in unserem Strafraum unterbinden. Einen kurz darauffolgenden Freistoß der Lemper konnten wir vorerst klären, als sie dann doch zum Schuss kamen, ging der Ball über unser Tor.

 

In der 12. Minute verfehlten wir das gegnerische Tor knapp, danach scheiterte ein Angriff der Hausherren an Verteidiger Patrick Wech. Das Spiel verlor nicht an Geschwindigkeit.

 

Nach gut 20 Minuten parierte die Nummer 1 der SpVgg. einen tollen Schuss von Marcel Volk. Daraufhin kam Felix Hinke beinahe zum Nachschuss, der Torwart war aber etwas schneller am Ball. Doch nur wenige Momente später traf Ingo Buchmann und wir gingen 1:0 in Führung.

 

Drei Minuten später versuchte es Mike Nagler, doch der gegnerische Torwart wirkte einem Ausbau unserer Führung entgegen. In der 35. Minute verhinderte unsere Defensive durch gute Aktionen, dass die Lemper vor unserem Tor gefährlich werden konnten. Nur kurz danach scheiterte Robin Diekmanns Freistoß am Torwart. Doch auch nach dem Abstoß gehörte der Ball direkt wieder uns.

 

So kam es, dass Nico Gary in der 38. Minute aus dem spitzen Winkel zum 2:0 traf. Einen Freistoß der Lemp von der Strafraumecke aus hielt unser Keeper Benjamin Menger problemlos. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit parierte Benjamin Menger erneut, danach konnte Luca Auth den Ball zur Ecke klären. Diese köpfte ein Gegenspieler ins Toraus, nach dem Abstoß wurde die erste Hälfte abgepfiffen.

 

Durch unser kämpferisches Auftreten und die starke Verteidigung gingen wir verdientermaßen mit 2:0 in die Pause.

 

Die zweite Halbzeit startete nicht weniger rasant als die erste. Bereits in der 46. Minute erzielten die Gastgeber den Anschlusstreffer. Nur vier Minuten später ging ein Schuss von Felix Hinke am Tor vorbei. Kurz danach brachte uns ein Freistoß in unserer Hälfte leider nichts ein.

 

Danach drückten die Lemper wieder, Luca Auth konnte aber vor unserem Strafraum die Situation entschärfen. Wenige Minuten später ging ein Torschuss der SpVgg. über unser Tor. In der 58. Minute kam eine Ecke von uns gut im Strafraum der Lemp an, konnte da aber nicht verwertet werden. Danach klärten wir den Ball gut, sodass kein Konter entstehen konnte.

 

In der 60. Minute startete Marcel Volk einen schönen Angriff, seine Gegenspieler klärten aber zur Ecke. Bei dieser brachte Robin Diekmann den Ball schön zu Mike Nagler, welcher leider knapp über das Tor köpfte. Nur drei Minuten später fiel der Ausgleichstreffer nach einem unglücklichen Eigentor aus unseren Reihen.

 

In der 70. Minute verfehlte Felix Hinke das Lemper Tor knapp, sechs Minuten später brachte uns ein Freistoß leider nichts ein. Die letzte Viertelstunde des Spiels war sehr intensiv, beide Mannschaften wollten den Sieg. Benjamin Menger parierte eine Ecke in der 79. Minute.

 

Nur kurz danach drehten die Gastgeber die Partie jedoch und trafen zum 2:3. Kurz vor Ende des Spiels hatten wir dann noch einmal eine Chance durch eine Ecke, die Standardsituation brachte uns aber nichts ein.

 

Leider konnten wir unsere tolle Leistung der ersten Halbzeit in der zweiten Hälfte nicht mehr genauso abrufen und gaben unsere Führung aus der Hand. Trotz unseres Kampfgeistes mussten wir uns geschlagen geben.

 

Aufstellung:

Benjamin Menger, Patrick Wech (Luca Marius Auth 31‘), Marc Gombel, Ingo Buchmann, Steve Schöner (Armin Razpour 85‘), Lars Gerlach, Mike Nagler, Marcel Volk, Nico Gary (Steffen Cornelius 73‘), Felix Hinke, Robin Christian Diekman

Bank:

Julian Kunz, Steffen Cornelius, Luca Marius Auth, Armin Razpour, Julian Nolte

 

Tore:

0:1 (22‘ Ingo Buchmann), 0:2 (38‘ Nico Gary), 1:2 (46‘), 2:2 (63‘ Eigentor), 3:2 (79‘)

 

 

 

Unsere Reserve stellte sich am selben Tag der zweiten Mannschaft der SpVgg. Lemp.

 

Wir starteten sehr stark in die Partie und dominierten die ersten zehn Minuten. Einige Ecken konnten uns leider nichts einbringen. In der 13. Minute schafften wir es, den ersten richtigen Angriff der Lemp zu unterbinden. Vier Minuten später brachte Benjamin Koch uns nach einem Steilpass von Armin Razpour 1:0 in Führung. Darauf folgte direkt die nächste Chance, Christoph Neeb schoss allerdings aus 20 Metern knapp am Tor vorbei.

 

Danach gestaltete sich das Spiel vorerst ausgeglichener und war sehr umkämpft. Eine Ecke in der 32. Minute parierte der gegnerische Torwart. Unsere Verteidigung schaffte es aber, jegliche Angriffe der Gastgeber zu entschärfen. Ein weiterer Torschuss von Christoph Neeb scheiterte am Lemper Keeper.

 

Dieser verhinderte ein Ausbauen unserer Führung erneut, als Christoph Neeb auf Benjamin Koch passte und dieser anschließend auf das Tor schoss und auch in der 38. Minute hielt er einen Schuss von Christoph Neeb gerade noch so.

 

In den letzten Minuten der ersten Halbzeit waren wir sehr gefährlich vor dem gegnerischen Tor. In der 42. Minute spielte Armin Razpour einen schönen Pass auf Benjamin Koch, dieser scheiterte aber an der Lemper Defensive. Zwei Minuten später griff unsere Nummer 12 über rechts an und spielte zwei Gegenspieler aus, schließlich konnte die SpVgg. aber den Ball klären.

 

Ein Freistoß der Gastgeber war die letzte Aktion der ersten Halbzeit. Hier gewann Steffen Fröhlich direkt den Ball und konnte so die Situation entschärfen.

 

Trotz einiger Chancen auf beiden Seiten, gingen wir verdientermaßen mit einer Führung in die Pause, da wir gekonnt verteidigten und uns immer wieder gute Torchancen erspielen konnten.

 

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten wir wieder gute Torchancen. Ein Schuss von Philipp Heering wurde gehalten und auch ein Ball von rechts landete beim Lemper Keeper. Den Gastgebern gelang im Gegenzug eher wenig.

 

In der 56. Minute spielte Artjom Prozorov einen schönen Pass auf Julian Nolte, und dieser passte den Ball rein, wo er vorerst abgeblockt wurde. Dennoch kam Christoph Neeb zum Schuss und baute unsere Führung aus.

 

Drei Minuten später parierte unsere Nummer 1 Julian Kunz einen Schuss der Lemper. Auch zwei darauffolgende Ecken der Gastgeber konnten wir klären. Etwas mehr als eine Stunde war gespielt, als wir einen Freistoß der SpVgg. gekonnt verteidigten und dieser somit nicht gefährlich für uns wurde.

 

Ein Freistoß von Artjom Prozorov kam rechts bei Max Sirvend an, seine Flanke konnte vor dem gegnerischen Tor leider nicht verwertet werden. In der 67. Minute gelang Werner Ulzenheimer ein wichtiger Ballgewinn in unserer Hälfte. Der daraufhin gestartete Angriff über links wurde aber von der Lemper Defensive unterbunden.

 

Wir spielten mit viel Zug zum gegnerischen Tor und erspielten uns immer wieder gute Torchancen. Unsere Abwehr verhinderte derweil einen Anschlusstreffer der Hausherren.

 

In der 82. Minute sprang der Ball nach einem Freistoß von uns im gegnerischen Strafraum auf, der Torwart konnte ihn allerdings halten. Einen weiteren Freistoß kurz vor dem 16er schoss Christoph Neeb aber eiskalt rechts rein und er erhöhte somit auf 3:0.

 

Die Schlussminuten waren im Vergleich zum restlichen Spiel etwas ruhiger. Ein paar Standardsituationen brachten den Gastgebern nichts ein.

 

Durch unsere starke Verteidigung, aber auch unsere Offensive, die sich immer wieder tolle Chancen erspielte, gewannen wir das Spiel somit 3:0.

 

Aufstellung:

Julian Kunz, Werner Ulzenheimer, Steffen Fröhlich (Max Sirvend 65‘), Tobias Weber, Christian Irmer, Philipp Heering, Armin Razpour, Artjom Prozorov, Christoph Neeb, Julian Nolte, Benjamin Koch

Bank:

Max Sirvend

 

Tore:

 

0:1 (17‘ Benjamin Koch), 0:2 (56‘ Christoph Neeb), 0:3 (83‘ Christoph Neeb)

mehr lesen

+++ 6 Auswärtspunkte gegen den FC Bechlingen – Dreierpack Nagler, Dreierpack Stückrath +++

+++ 6 Auswärtspunkte gegen den FC Bechlingen – Dreierpack Nagler, Dreierpack Stückrath +++

 

Am Sonntag, den 30. September 2018, gastierten wir beim FC Bechlingen.

 

Der Start ins Spiel gelang uns sehr gut. Nachdem ein Freistoß aus 40 Metern vom Bechlinger Torwart gehalten wurde, schoss Marcel Volk in der dritten Minute bereits ein Tor. Dieses zählte aber leider nicht, da der Ball vorher im Toraus war. Nur zwei Minuten später kam er nochmal zum Abschluss, der Ball ging über das Tor.

 

Kurze Zeit später konterte Bechlingen nach einem Freistoß, Geburtstagskind Luca Auth konnte sich im Zweikampf aber behaupten und den Angriff unterbinden. Eine Minute später köpfte Marcel Volk nach einer Flanke von Robin Diekmann knapp über das gegnerische Tor.

 

In den darauffolgenden zehn Minuten waren wir überlegen und hatten viel Zug zum Tor, kamen aber vorerst nicht richtig zum Abschluss. In der 20. Minute fand eine Flanke von Robin Diekmann keinen Abnehmer, kurz danach verfehlte Steve Schöner das Tor nur knapp.

 

Nachdem dem Bechlinger Keeper der Ball nach einem Schuss von David Kaufmann durch die Hände rutschte, verpassten wir leider die Chance auf den Nachschuss. Nur eine Minute später ging ein Torschuss von David Kaufmann knapp am Pfosten vorbei.

 

Eine knappe halbe Stunde war gespielt, als Marcel Volk über links geschickt wurde, seine Flanke konnte leider nicht verwertet werden. Kurz danach hielt der gegnerische Torwart seinen Schuss.

 

Direkt im Anschluss konnte Mike Nagler nach toller Vorarbeit von Robin Diekmann das 1:0 mit dem Kopf erzielen. Nach einem Pass von Marcel Volk setzte Mike Nagler sich gegen den Torwart durch und traf in der 36. Minute zum 2:0.

 

Unsere Defensive verhinderte ein Vordringen der Bechlinger in unsere Hälfte, somit konnten wir das Spiel in der gegnerischen Hälfte dominieren.

 

Ein Freistoß aus 25 Metern von Steve Schöner ging nur knapp über den Querbalken. In der 40. Minute traf Robin Diekmann unglücklich den Innenpfosten, sodass der Ball zurück in den Strafraum sprang und dort vom FC geklärt werden konnte.

 

Kurz vor Ende der ersten Halbzeit wurde Marcel Volks Schuss nach einem Pass von Robin Diekmann ins Toraus abgefälscht. Nach der daraus resultierten Ecke waren wir zwar gefährlich vor dem Tor, ein weiterer Treffer bleib aber vorerst aus.

 

Durch unser eindeutiges Chancenplus und die starke Verteidigung gingen wir verdient mit einer 2:0-Führung in die Pause.

 

In die zweite Halbzeit starteten wir ebenso stark, fast direkt nach Wiederanpfiff ging ein Kopfball von Mike Nagler knapp über das Tor.

 

Kurz danach gewann Marc Gombel einen wichtigen Zweikampf und in der 51. Minute klärte Luca Auth den Ball vor unserem Tor und entschärfte somit einen Angriff der Gastgeber.

 

In der 55. Minute traf Mike Nagler zum 3:0. Eine Stunde war gespielt, als ein Angriff von Marcel Volk nach einem schönen Pass von Felix Hinke leider nichts einbrachte. Fünf Minuten später parierte der Torwart des FC einen Schuss von Nico Gary, der Nachschuss scheiterte am Innenpfosten.

 

Auch in dieser Hälfte spielten wir mit viel Druck auf das gegnerische Tor, während unsere Defensive unseres stark verteidigte. So gewann Nico Gary in der 76. Minute einen Zweikampf und konnte so einen Angriff der Bechlinger verhindern.

 

Nach einem Freistoß für Bechlingen kam ein Angreifer zum Abschluss, unsere Nummer 1 Benjamin Menger parierte stark.

 

Ab der 77. Minute spielten die Gastgeber nach einem Platzverweis nur noch zu zehnt.

 

Einen kurz darauffolgenden Freistoß von Bechlingen konnten wir direkt klären.

 

In den letzten Minuten hatten wir etwas Pech beim Abschluss, während unsere Abwehr weiterhin verhinderte, dass Bechlingen zu Angriffen kam. Nach einer Vorlage von David Kaufmann kam Marcel Volk erneut zum Abschluss, der Ball ging aber über die Latte.

 

Hochverdient konnten wir also 3 Punkte mit nach Hause nehmen.

 

Aufstellung:

Benjamin Menger, Marc Gombel (Nico Gary 63‘), Ingo Buchmann, Steffen Cornelius, Steve Schöner, Lars Gerlach, Mike Nagler (Felix Hinke 57‘), Marcel Volk, Luca Marius Auth (Patrick Wech 60‘), David Kaufmann, Robin Christian Diekmann

Bank:

Nils Knapp, Patrick Wech, Nico Gary, Felix Hinke

 

Tore:

0:1 (30‘ Mike Nagler), 0:2 (36‘ Mike Nagler), 0:3 (55‘ Mike Nagler)

 

 

 

Auch unsere Reserve konnte sich gegen den Gastgeber durchsetzen.

 

Von Anfang an spielten wir mit viel Zug Richtung Tor, Bechlingen gelang es nicht, bis zu unserem Strafraum vorzudringen.

 

In der 11. Minute ging ein Schuss von Artjom Prozorov links am Tor vorbei, zwei Minuten später versuchten es die Gäste aus der Distanz, der Schuss war aber ungefährlich. Einen Freistoß von Bechlingen lenkte unser Keeper Nils Knapp ins Toraus, den darauffolgenden Eckschuss hielt er ohne Probleme.

 

Kurz darauf startete Jonas Walter einen Angriff über links, scheiterte aber an der Bechlinger Defensive. Im Anschluss brachte Nils Martin den Ball wieder in unseren Besitz. In der 20. Minute kam Philipp Stückrath nach einer Flanke von Armin Razpour und Pass von Finn Hakel zum Abschluss, der Ball ging aber über das Tor des FC.

 

Auch der Versuch von Steffen Fröhlich und der Freistoß von Armin Razpour kurz danach waren etwas zu hoch. Nach einem wichtigen Ballgewinn von Tobias Weber kam Jonas Walter zum Abschluss, der Bechlinger Torwart hielt aber.

 

Eine halbe Stunde war vergangen, da spielte Finn Hakel die gastgebende Defensive aus und kam zum Abschluss, der Ball sprang auf die Latte und von dort ins Toraus. Nach einer Ecke legte Max Sirvend den Ball auf Nils Martin quer, dieser leitete ihn weiter auf Finn Hakel, der schließlich zum 1:0 traf.

 

Auch danach hatten wir einige Chancen. In der 36. Minute griff Philipp Stückrath über rechts an, seine Flanke landete allerdings bei der Nummer 1 der Gastgeber. Dieser hielt auch kurze Zeit später einen Torschuss von Finn Hakel.

 

In der 42. Minute gelang Tobias Weber in unserem Strafraum ein wichtiger Ballgewinn, somit entschärfte er eine brenzlige Situation nach einem Freistoß für Bechlingen. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit hatten wir dann noch eine Riesenchance: Nach einem Pass von Finn Hakel traf Julian Nolte leider nur den Querbalken.

 

Wir gingen verdientermaßen mit der Führung in die Halbzeit, allerdings hätte diese zu diesem Zeitpunkt auch schon deutlicher ausfallen können. Dank unserer starken Verteidigung hatten die Gastgeber kaum Chancen vor dem Tor.

 

Der Start in die zweite Halbzeit hätte nicht besser für uns laufen können. Fast unmittelbar nach Wiederanpfiff konnte Philipp Stückrath auf 2:0 erhöhen. In der 53. Minute gewann Armin Razpour in unserem Strafraum den Ball, der Angriff wurde aber an der Mittellinie von der Bechlinger Defensive unterbunden.

 

Nur kurze Zeit später verkürzten die Gastgeber auf 2:1. Darauf fanden wir in der 56. Minute allerdings prompt eine Antwort, als Philipp Stückrath den gegnerischen Torwart ausspielte und zum 3:1 traf.

 

Im weiteren Spielverlauf gelang es Bechlingen nicht, das Spiel in unsere Hälfte zu verlagern. So kam es, dass Armin Razpour per Nachschuss nach einem Torschuss von Finn Hakel in der 65. Minute auf 4:1 erhöhte. Auch das 5:1 entstand in Zusammenhang mit Finn Hakel. Seine Vorlage konnte Philipp Stückrath in der 69. Minute verwerten.

 

Nur zehn Minuten dauerte es, bis wir erneut zuschlugen. Durch einen Treffer von Tobias Weber erhöhten wir auf 6:1. Kurz danach nahm Julian Nolte eine Flanke per Direktabnahme, der Ball ging aber leider über das gegnerische Tor.

 

Nur drei Minuten später traf Max Sirvend unglücklich die Latte aus wenigen Metern, der Schiedsrichter hatte vorher aber ohnehin auf Abseits entschieden.

 

In den Schlussminuten gaben wir so gut wie gar nicht mehr den Ball ab, nach den wenigen Ballverlusten reagierte unsere Verteidigung direkt und brachte den Ball wieder in unseren Besitz.

 

Kurz vor Abpfiff traf Julian Nolte schließlich zum Endstand von 7:1.

 

Somit gingen auch diese drei Punkte verdientermaßen an uns.

 

Aufstellung:

Nils Knapp, Tobias Weber, Steffen Fröhlich, Jonas Walter (Max Sirvend 74‘), Armin Razpour, Artjom Prozorov, Finn Jeremy Hakel, Philipp Stückrath, Julian Nolte, Max Sirvend (Paul Buchmann 46‘), Nils Martin (Ferdai Baysal 46‘)

Bank:

Paul Buchmann, Robin Hakel, Ferdai Baysal, Werner Ulzenheimer

 

Tore:

 

0:1 (33‘ Finn Jeremy Hakel), 0:2 (46‘ Philipp Stückrath), 1:2 (53‘), 1:3 (56‘ Philipp Stückrath), 1:4 (65‘ Armin Razpour), 1:5 (69‘ Philipp Stückrath), 1:6 (79‘ Tobias Weber), 1:7 (90‘ Julian Nolte)

mehr lesen

4 Punkte gegen SG Schwalbach

4 Punkte gegen SG Schwalbach – Erste Mannschaft erkämpft sich in Wasserschlacht einen Punkt, Schützenfest bei Reserve

 

Am Sonntag, den 23. September 2018, empfingen wir die SG Schwalbach auf dem Rasenplatz in Biskirchen.

 

Das Spiel startete ausgeglichen. Demnach gestaltete sich die erste Viertelstunde auch eher ereignislos, ein Eckball brachte uns nichts ein. In der 20. Minute verhinderte unsere Nummer 1 Benjamin Menger die Führung der Gäste durch seine starke Parade nach einer Ecke. Drei Minuten später kam es zum ersten gefährlichen Abschluss vor dem gegnerischen Tor durch David Kaufmann.

 

Im Anschluss kam wieder mehr Ruhe ins Spiel, das sich größtenteils im Mittelfeld abspielte. In der 36. Minute kam David Kaufmann erneut zum Abschluss, ein Treffer blieb leider aus. Mit dem Abpfiff der ersten Halbzeit parierte Benjamin Menger erneut stark. So ging es nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte mit 0:0 in die Kabinen.

 

Auch die zweite Halbzeit begann ruhig. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff kommt Mike Nagler flach zum Abschluss, als nach einer Ecke Verwirrung im Schwalbacher Strafraum herrschte. Die meisten Spielzüge der Schwalbacher scheiterten an unserer Defensive.

 

Chancen waren Mangelware auf beiden Seiten, beide Mannschaften schafften es nicht wirklich, torgefährlich zu werden. Auch der starke Regen bereitete den Spielern Probleme.

 

Die letzte Viertelstunde gestaltete sich jedoch etwas spannender. In der 76. Minute hatte Steffen Cornelius eine gute Torchance, die der Schwalbacher Torwart aber parierte. Nur eine Minute später wurde ein Abschluss von Mike Nagler zur Ecke geklärt, die uns im Anschluss leider nichts einbrachte. In der Nachspielzeit bekamen wir einen Freistoß zugesprochen, Steffen Cornelius scheiterte aber am Aluminium.

 

Aufstellung:

Benjamin Menger, Patrick Wech, (Nicolai von Heynitz 62‘) Marc Gombel, Ingo Buchmann, Steve Schöner, Lars Gerlach, Mike Nagler, Marcel Volk, David Kaufmann (Steffen Cornelius 55‘), Robin Christian Diekmann (Luca Marius Auth 62‘), Felix Hinke

Bank:

Julian Kunz, Steffen Cornelius, Nicolai von Heynitz, Nico Gary, Luca Marius Auth

 

 

Beim Spiel unserer Reserve gegen die zweite Mannschaft der SG Schwalbach, die leider nur mit zehn Spielern antreten konnte, wurde den Zuschauern ein wahres Torspektakel geboten.

 

Bereits nach zwei Minuten Spielzeit kam Finn Hakel zum Abschluss, eine Minute später versuchte es Benjamin Koch per Fallrückzieher. In der sechsten Minute traf Finn Hakel nach einem Eckball mit dem Kopf zum 1:0, drei Minuten später schoss Paul Buchmann das 2:0.

 

Durch starke Aktionen unserer Abwehr hatten die Gäste keine Chance, vor unserem Tor gefährlich zu werden. Eine knappe Viertelstunde war gespielt, als Finn Hakel auf 3:0 erhöhte, kurze Zeit später trafen Tobias Weber (4:0) und Julian Nolte (5:0).

In der 22. Minute erhöhte Paul Buchmann zum 6:0. Durch zwei weitere Treffer von Finn Hakel (7:0) und Paul Buchmann (8:0) kurz vor Ende der ersten Hälfte, gingen wir mit acht Toren Vorsprung in die Pause.

 

Mit wichtigen Defensivaktionen verhinderte Abwehrspieler Nils Martin einen Anschlusstreffer der Schwalbacher und die Spielzüge der SG in Richtung unseres Tores wurden von unserer Abwehr unterbrochen.

 

Obwohl es keinesfalls ein Spiel in eine Richtung war, gingen wir durch unsere eiskalte Chancenverwertung und starke Defensive verdientermaßen mit einer 8:0-Führung in die Pause.

 

Auch in der zweiten Halbzeit hatten wir viele Chancen. So traf Paul Buchman in der 56. Minute zum vierten Mal und erhöhte auf 9:0. Das Tor zur zweistelligen Führung machte Robin Hakel vier Minuten später.

 

 Ein Torschuss in der 63. Minute brachte der SG Schwalbach nichts ein. Sieben Minuten vor Abpfiff kam es durch ein Eigentor schließlich zum Endstand von 11:0. Genau wie in der ersten Halbzeit gewährte unsere Defensive den Gästen wieder kaum eine Chance auf einen Ehrentreffer.

 

Den hohen Sieg haben wir uns durch unsere starke Mannschaftsleistung verdient.

 

Aufstellung:

Julian Kunz, Tobias Weber (Max Sirvend 46‘), Armin Razpour, Jonas Walter, Christian Irmer, Niclas Droß (Philipp Heering 46‘), Finn Jeremy Hakel (Robin Hakel 46‘), Julian Nolte, Benjamin Koch, Paul Buchmann, Nils Martin

Bank:

Philipp Heering, Max Sirvend, Robin Hakel, Werner Ulzenheimer

 

Tore:

1:0 (6‘ Finn Jeremy Hakel), 2:0 (9‘ Paul Buchmann), 3:0 (14‘ Finn Jeremy Hakel), 4:0 (16‘ Tobias Weber), 5:0 (17‘ Julian Nolte), 6:0 (22‘ Paul Buchmann), 7:0 (41‘ Paul Buchmann), 8:0 (43‘ Paul Buchmann), 9:0 (56‘ Paul Buchmann), 10:0 (60‘ Robin Hakel), 11:0 (83‘ Julian Nolte)

 

mehr lesen

4 Punkte gegen Spartak Wetzlar – Schützenfest auf dem Hartplatz

4 Punkte gegen Spartak Wetzlar – Schützenfest auf dem Hartplatz

 

Am Freitag, den 14. September 2018, empfingen wir Spartak Wetzlar auf dem Hartplatz in Holzhausen.

Der Start ins Spiel gelang uns gut, so kam es nach vier Minuten zur ersten Annäherung ans gegnerische Tor durch Felix Hinke. Fünf Minuten später kam David Kaufmann zum Abschluss, leider ohne Erfolg. Mike Nagler brachte uns schließlich in der zehnten Minute nach einer Vorlage von Marcel Volk in Führung.

 

Danach kehrte vorerst etwas Ruhe ins Spiel, ehe wir in der 21. Minute zu einer Doppelchance durch einen Pfostentreffer von Marcel Volk und einem Nachschuss von David Kaufmann kamen, die uns leider nichts einbrachte. Nur kurze Zeit später erhöhte Marcel Volk auf 2:0.

 

Eine knappe halbe Stunde war gespielt, als die Gäste zu ihrem ersten Torschuss kamen, dieser ging aber an die Latte unseres Tores. Einen wenige Momente später folgenden Freistoß hielt unsere Nummer 1 Benjamin Menger problemlos. In der 30. Minute traf Mike Nagler schließlich zum 3:0.

 

Drei Minuten später kam Robin Diekmann zum Abschluss, der gastierende Keeper parierte allerdings stark und verhinderte so vorerst den weiteren Ausbau der Führung. Nur eine Minute später schlug Mike Nagler aber nach einer schönen Kombination zum dritten Mal zu und erhöhte auf 4:0.

 

In der 39. Minute leitete Benjamin Menger einen Torschuss der Gäste gekonnt ins Toraus, die darauffolgende Ecke brachte Spartak nichts ein. Kurz vor Ende der ersten Hälfte traf Felix Hinke unglücklich den Innenpfosten des gegnerischen Tores, sodass der Ball leider nicht im Netz, sondern in den Händen des Wetzlarer Torwarts landete.

 

In der ersten Halbzeit wurde den Zuschauern ein freudiges Hin und Her geboten, wir hatten aber deutlich mehr Chancen, weshalb der Halbzeitstand von 4:0 in Ordnung ging, auch wenn die Gäste den ein oder andere gefährlichen Abschluss hatten.

 

Die zweite Halbzeit startete vorerst ruhiger. Acht Minuten nach Wiederanpfiff vergaben wir eine Riesenchance nach toller Vorarbeit von Robin Diekmann. Steve Schöner kam in der 60. Minute zum Abschluss, das Leder ging aber knapp über das gegnerische Tor.

 

Nur vier Minuten später kam Spartak zur Doppelchance, scheiterte allerdings zwei Mal am Querbalken. Danach gestaltete sich das Spiel ausgeglichener und blieb vorerst ereignislos. In der 86. konnten die Gäste den Ehrentreffer erzielen.

 

In den Schlussminuten traf Marcel Volk zum 5:1 nach einer sehr starken Vorlage durch Nicolai von Heynitz. In der Nachspielzeit erzielten wir dann noch den Treffer zum Endstand von 6:1, nachdem eine Flanke von Steve Schöner von einem Spieler Spartaks abgefälscht und ins eigene Tor gelenkt wurde.

 

Das erste Spiel auf dem Hartplatz und bei Flutlicht gelang uns also sehr gut und wir fuhren verdientermaßen 3 wichtige Punkte ein.

Aufstellung:

Benjamin Menger, Patrick Wech (Luca Marius Auth 60‘), Marc Gombel, Ingo Buchmann (Steffen Cornelius 79‘), Steve Schöner, Lars Gerlach, Mike Nagler, Marcel Volk, David Kaufmann (Nicolai von Heynitz 54‘), Robin Christian Diekmann, Felix Hinke

Bank:

Julian Kunz, Steffen Cornelius, Nicolai von Heynitz, Nils Martin, Luca Marius Auth

 

Tore:

1:0 (10‘ Mike Nagler), 2:0 (25‘ Marcel Volk), 3:0 (30‘ Mike Nagler), 4:0 (34‘ Mike Nagler), 4:1 (86‘), 5:1 (90‘ Marcel Volk), 6:1 (90+2‘ Eigentor)

 

 

 

Am vorherigen Donnerstag, den 13. September 2018, spielte unsere Reserve gegen die zweite Mannschaft von Spartak Wetzlar.

 

Nach neun Minuten hatten wir unsere erste Chance, nachdem Niclas Droß den Ball erobern konnte und anschließend auf Finn Hakel abspielte. Die darauffolgende Kombination gelang gut, allerdings ging der Ball leider nichts ins gegnerische Tor. Bis zur 20. Minute hatte dann Wetzlar mehr Chancen und es gelang uns nicht richtig, den Ball aus der eigenen Hälfte heraus zu bekommen.

 

Nach einer Ecke in der 25. Minute hatten wir die nächste Chance, als der gegnerische Torwart am Ball vorbeigriff. Allerdings fand sich dann kein Abnehmer im Strafraum, sodass uns die Ecke nichts einbrachte. Vier Minuten später legte Finn Hakel einen langen Ball auf Paul Buchmann ab, der aber leider den Abschluss verpasste.

 

Durch eine sehr starke Parade verhinderte der Wetzlarer Keeper in der 34. Minute unsere Führung, nachdem Robin Hakel nach einer Flanke von Steffen Cornelius zum Abschluss kam.

 

Die restlichen zehn Minuten der ersten Halbzeit verliefen relativ ereignislos, so ging es torlos auf beiden Seiten in die Pause.

 

Auch die zweite Halbzeit startete ruhig, die ersten 20 Minuten fanden größtenteils im Mittelfeld statt. Doch in der 65. Minute kam Jonas Walter über die rechte Seite durch nach vorne und legte den Ball quer, sodass Finn Hakel zum 1:0 traf.

 

Ein Kopfball von Nils Martin nach Ecke wurde zurück gepfiffen, da einer unserer Spieler die Sicht des Torwarts behinderte. In der Schlussphase schafften es die Gäste schließlich nach einem Freistoß in der 85. Minute durch einen Kopfball auszugleichen.

 

Kurz vor Schluss konnte Finn Hakel den Ball nach einem schönen Einwurf auf Michael Kleinmichel querlegen, dieser verpasste den Führungstreffer nur knapp.

 

So ging ein relativ ausgeglichenes Spiel verdientermaßen unentschieden zu Ende.

 

Aufstellung:

Nils Knapp, Tobias Weber, Steffen Fröhlich, Steffen Cornelius, Niclas Droß (Michael Kleinmichel 69‘), Armin Razpour (Leon Jimenez De Pablo 82‘), Philipp Heering (Christian Irmer 46‘), Robin Hakel (Jonas Walter 62‘), Finn Jeremy Hakel, Paul Buchmann, Nils Martin

Bank:
Jonas Walter, Werner Ulzenheimer, Christian Irmer, Michael Kleinmichel, Leon Jimenez De Pablo

 

Tore:

1:0 (65‘ Finn Jeremy Hakel), 1:1 (85‘)

 

 

(MKoch)

mehr lesen

Heimspiel gegen den FC Cleeberg – 3 Punkte für die SGBU

+++ Heimspiel gegen den FC Cleeberg – 3 Punkte für die SGBU +++

 

Am Freitag, den 7. September 2018, empfingen wir auf dem Rasenplatz in Biskirchen den FC Cleeberg II. 

Das Spiel startete relativ ausgeglichen. Nach acht Minuten kam Cleeberg durch einen Freistoß das erste Mal zum Abschluss, drei Minuten später versuchte Luca Auth sein Glück, blieb aber erfolglos. Auch David Kaufmanns Abschluss in der 14. Minute brachte uns nichts ein. Gefährlich wurde es für uns nach knapp 20 Minuten. Einen aus einer Ecke resultierten Kopfball entschärfte Luca Auth auf der Torlinie. Acht Minuten später verfehlte Felix Hinke das gegnerische Tor nur knapp. 

Danach kehrte etwas Ruhe ins Spiel ein. Erst in den letzten Minuten der ersten Hälfte kam es zu einer erneuten Annäherung ans Cleeberger Tor durch Luca Auth. Nach einer schönen Kombination von Felix Hinke und David Kaufmann schoss letzterer leider knapp vorbei. In der ersten Halbzeit zeigten wir uns zweikampfstark und präsent, noch fehlte aber das letzte Stück zum Tor. So ging es torlos auf beiden Seiten in die Pause.

 

Drei Minuten nach Anpfiff der zweiten Hälfte kam Ingo Buchmann zum Abschluss. Eine Stunde war gespielt, als unsere Nummer 1 Benjamin Menger durch eine starke Parade die Führung des FC verhinderte. Darauf antworteten wir eine Minute später prompt. Nach einer Vorlage von Felix Hinke markierte Luca Auth als jüngster Torschütze der noch jungen Vereinsgeschichte das 1:0 für uns. Nur acht Minuten später kam der gerade erst eingewechselte Robin Diekmann nach einer Ecke frei zum Kopfball und vergibt den Führungsausbau nur knapp. Im Anschluss verlief das Spiel eher ereignislos, in der 80. Minute kam Cleeberg noch einmal zu einem ihrer eher seltenen Abschlüsse. Am Ende konnten wir durch unser beherztes Auftreten und Chancenplus verdient den Sieg und somit wichtige 3 Punkte einfahren. 

 

Aufstellung:

Benjamin Menger, Patrick Wech, Marc Gombel, Ingo Buchmann (Nils Martin 88‘), Luca Marius Auth, Steve Schöner, Lars Gerlach, Mike Nagler, Marcel Volk (Robin Christian Diekmann 68‘), David Kaufmann (Ferdai Baysal 75‘), Felix Hinke

Bank:

Nils Knapp, Nicolai von Heynitz, Nils Martin, Robin Christian Diekmann, Ferdai Baysal

 

 

Tore: 

1:0 (61‘ Luca Auth)

 

Am vorherigen Donnerstag stellte sich unsere Reserve der Dritten Mannschaft des FC Cleeberg. 

In der dritten Minute wurden wir nach einer Flanke von Jonas Walter erstmals gefährlich vor dem gegnerischen Tor. Die darauffolgende Ecke landete leider im Toraus. Im Gegenzug bewahrte unser Keeper Julian Kunz uns vor einem frühen Gegentor. Ein Freistoß in der zehnten Minute brachte den Gästen nichts ein. Drei Minuten später starteten wir einen Angriff über rechts, die Flanke ging jedoch knapp über das Cleeberger Tor. Kurz darauf kommen auch die Gäste zum Abschluss, auch hier ging der Ball über die Latte. Nachdem eine Viertelstunde gespielt war, konnten wir einen Freistoß aus etwa 20 Metern leider nicht verwerten. Angriffe endeten auf beiden Seiten bis hierhin meist an der Strafraumgrenze, so kam es zu wenigen Chancen. In der 27. Minute traf Cleeberg zum 0:1, obwohl das Spiel zuvor hauptsächlich in der gegnerischen Hälfte stattfand. Trotzdem kämpften wir weiter. So probierte es Max Sirvend mit einem Angriff über rechts, seine Flanke konnte im Strafraum allerdings nicht verwertet werden. In der 32. Minute verhinderte Julian Kunz durch eine starke Parade im Eins gegen Eins, dass die Gäste ihre Führung ausbauen konnten. Wir arbeiteten uns weiterhin immer wieder vor in den gegnerischen Strafraum, fanden aber zu selten den Abschluss. Drei Minuten vor Ende der ersten Halbzeit konnte der FC schließlich noch auf 0:2 erhöhen. 

 

In der 48. Minute wurden wir durch einen abgefälschten Freistoß erneut gefährlich, der gastierende Torwart verhinderte aber unseren Anschlusstreffer. Im weiteren Spielverlauf kam es auf beiden Seiten kaum zu Chancen, die wenigen Torschüsse wurden von beiden Keepern gehalten. In der 81. Minute ging ein Freistoß aus spitzem Winkel nur knapp über den Querpfosten des gegnerischen Tores. Zwei Minuten später parierte Cleebergs Nummer 1 einen Schuss von Finn Hakel und auch in der 85. Minute hielt dieser einen Lupfer von Steffen Fröhlich. Kurz vor Abpfiff lenkte Cleebergs Kepper noch einen Distanzschuss von Julian Nolte über die Latte. So musste unsere Reserve sich trotz Chancenplus zum ersten Mal in dieser Saison geschlagen geben. 

 

Aufstellung:

Julian Kunz, Tobias Weber, Jonas Walter (Robin Hakel 46‘), Steffen Cornelius, Artjom Prozorov, Armin Razpour, Werner Ulzenheimer, Julian Nolte, Benjamin Koch (Steffen Fröhlich 46‘), Paul Buchmann, Max Sirvend (Finn Jeremy Hakel 46‘)

Bank: 

Nils Knapp, Philipp Heering, Steffen Fröhlich, Finn Jeremy Hakel, Robin Hakel

 

Tore: 

0:1 (27‘), 0:2 (42‘)

 

mehr lesen