SGBU - SG Waldsolms

Letztes Spiel im Jahr 2018

SGBU nimmt nach dem Spiel gegen die SG Waldsolms weitere Punkt mit in die Winterpause 

 

 

Am Sonntag, den 25. November 2018, empfingen wir zum letzten Spiel vor der Winterpause die SG Waldsolms II auf dem Hartplatz in Holzhausen. Ziel war es, 3 weitere Punkte zu gewinnen, um mit einem guten Gefühl in die Pause zu gehen. 

 

Das Spiel startete eher ausgeglichen, beide Mannschaften tasteten sich vorerst einander an. Nach acht Minuten hatte Waldsolms die erste Chance, der Ball ging aber über unser Tor. Nur wenige Augenblicke später vergaben wir eine hundertprozentige Chance und auch in der zehnten Minute hatte Marcel Volk kein Glück. 

 

Nach einer Viertelstunde Spielzeit gingen wir dann aber durch einen Treffer von Robin Diekmann in Führung. Auch danach blieb das Spiel umstritten. In der 23. Minute war das Glück auf unserer Seite, als die Gäste den Querbalken unseres Tores trafen. Kurz darauf schickte unsere Nummer 1 Benjamin Menger Marcel Volk über den Platz, der gegnerische Torwart war aber etwas schneller am Ball. 

 

Wir machten weiterhin Druck und hatten viele Chancen, unter anderem eine weitere Hundertprozentige, als Ingo Buchmann alleine auf das Tor zulief, aber letztendlich am Keeper der Gäste scheiterte (25‘). Durch weitere Versuche von Ingo Buchmann (28‘) und Marcel Volk (44‘) blieb das Chancenplus auf unserer Seite, unsere Führung konnten wir aber vor der Halbzeitpause nicht mehr ausbauen. 

 

An die gute Leistung der ersten Halbzeit konnten wir in der Zweiten direkt anschließen. Die ersten 20 Minuten waren durch Chancen von Marcel Volk (53‘), Ingo Buchmann (55‘) und Robin Diekmann (65‘) geprägt, die uns aber allesamt leider nichts einbrachten.

 

Danach gestaltete sich die Partie zerfahrener. Waldsolms fand wieder besser ins Spiel, konnte jedoch nicht wirklich gefährlich werden, da unsere Abwehr gute Arbeit leistete und nichts zuließ. 

 

Nun fehlte es aber auch uns an Chancen, sodass es uns nicht möglich war, einen weiteren Treffer zu erzielen. Kurz vor Ende hatte Marcel Volk noch eine Großchance, als er alleine vor dem gastierenden Torwart zum Abschluss kam, jedoch verhinderte die Waldsolmser Nummer 1 einen Ausbau unserer Führung.

 

Dennoch gelang es uns, unsere knappe Führung über die Zeit zu bringen und so gingen weitere 3 Punkte auf unser Konto. Das Jahr 2018 schließen wir somit auf Tabellenplatz 7 ab. 

 

Aufstellung:

Benjamin Menger, Patrick Wech, Marc Gombel, Ingo Buchmann, Steve Schöner, Luca Marius Auth, Mike Nagler (Lars Gerlach 77‘), Marcel Volk (Philipp Stückrath 88‘), David Kaufmann, Robin Christian Diekmann, Nico Gary

Bank:

Nils Knapp, Paul Buchmann, Lars Gerlach, Philipp Stückrath

 

Tore: 1:0 (15‘ Robin Christian Diekmann)

 

 

Unsere Reserve musste sich hingegen gegen die SG Waldsolms III geschlagen geben. 

 

Der Start in die Partie gelang uns gut, so hatten wir bereits in der zweiten Minute die erste Chance, die aber von den Gästen zur Ecke geklärt wurde. Diese brachte uns nichts ein. Kurz danach startete Waldsolms den ersten Angriff, nachdem sie in ihrer Hälfte den Ball gewinnen konnten. Unsere Defensive zeigte sich aber stark und klärte die Situation. 

 

Danach kam etwas mehr Ruhe ins Spiel. Erst nach einer knappen Viertelstunde kam es zur nächsten spannenden Situation. Einen Torschuss von uns konnte ein gastierender Verteidiger knapp vor der Torlinie klären (12‘). 

 

Die weiteren Minuten gestalteten sich eher ereignislos, ehe die Gäste nach einer Ecke, die wir nicht richtig klären konnten, zum 0:1 (21‘) und sieben Minuten später zum 0:2 trafen.

 

In der letzten Viertelstunde der ersten Halbzeit waren wir sehr um einen Anschlusstreffer bemüht und versuchten immer wieder, uns gute Chancen zu erspielen. Auch unsere Defensive blieb weiter kämpferisch und verhinderte vorerst einen weiteren Treffer der Gäste. 

 

Die zweite Halbzeit gestaltete sich anfänglich ähnlich zerfahren, wie die Erste. Beide Mannschaften versuchten immer wieder, nach vorne durchzudringen, scheiterten aber an der jeweiligen Defensive. 

 

Eine knappe halbe Stunde dauerte es, bis die SG Waldsolms richtig in Fahrt kam und innerhalb von zwölf Minuten dreimal (72‘, 78‘, 84‘) den Ball in unserem Netz zappeln ließ. 

 

Trotz der beherzten Leistung unserer Spieler mussten wir uns letztendlich leider 0:5 geschlagen geben. 

 

Dennoch schließt auch unsere Reserve das Jahr auf dem siebten Tabellenplatz ab. 

 

Aufstellung:

Nils Knapp, Tobias Weber, Jonas Walter, Werner Ulzenheimer, Andre Siegmund, Artjom Prozorov (Andreas Pfeiffer 36‘ (Artjom Prozorov 59‘)), Jannick Rosenkranz, Paul Buchmann, Ferdai Baysal (Jan Pilawa 18‘), Philipp Stückrath, Nils Martin

Bank:

Andreas Pfeiffer, Jan Pilawa

 

Tore:

0:1 (21’), 0:2 (28’), 0:3 (72’), 0:4 (78’), 0:5 (84’)

 

 

Nach dem Spiel bedankten wir uns bei unseren tollen Fans, die uns bei jedem Spiel zur Seite stehen und unterstützen, mit ein paar lieben Worten und einer kleinen Feier im Sportlerheim inklusive Freibier. Auch hier noch einmal DANKE! Ihr seid die Besten. Wir freuen uns auf das neue Jahr 2019 mit Euch!

 

MKoch

 

mehr lesen

Heimspiel gegen SG Türk-ATA/Türkgücü Wetzlar

+++ Heimspiel gegen SG Türk-ATA/Türkgücü Wetzlar – SGBU gewinnt in zwei hitzigen Partien 6 wichtige Punkte +++

 

Am Sonntag, den 18. November 2018, spielten wir auf dem Hartplatz in Holzhausen gegen die SG Türk-ATA/Türkgücü Wetzlar. 

 

Der Start ins Spiel gelang uns sehr gut und so konnten wir uns bereits in den Anfangsminuten viele Chancen erspielen, scheiterten dann aber unter anderem am gastierenden Torwart, der den Kasten vorerst leer hielt.

 

Kurz darauf hatten wir Aluminiumpech. Die Gäste konnten wiederum kaum torgefährlich werden und kamen nicht an unserer Defensive vorbei. Lediglich in der 20. Minute musste unser Keeper Benjamin Menger aktiv werden und hielt einen Schuss gekonnt. 

 

Eine gute halbe Stunde war gespielt, als Steve Schöner sein Glück probierte, das Tor aber leider verfehlte. Die restlichen Minuten der ersten Halbzeit verliefen relativ ereignislos. Beide Mannschaften versuchten immer wieder, sich Chancen zu erspielen, ein Tor blieb aber aus. Deutlich war dennoch, dass wir das Spiel größtenteils kontrollierten. 

 

Auch in der zweiten Hälfte ließen wir nicht nach und spielten weiterhin mit viel Zug in Richtung des gegnerischen Tores. So hatten wir gute Chancen. Marcel Volks Schuss ging nur knapp über die Latte (51‘), nach einigen guten Spielzügen von Robin Diekmann wurde eine weitere Chance leider vergeben (54‘). 

 

Türk-ATA/Türkgücü konnte ausschließlich durch gelegentliche Standardsituationen gefährlich werden. So zum Beispiel durch einen Freistoß in der 62. Minute, den unsere Abwehr aber klären konnte. Kurz danach kamen die Gäste dann doch noch zum Abschluss, Benjamin Menger verhinderte aber einen Treffer.  

 

Unser längst verdienter Führungstreffer ließ danach nicht lange auf sich warten. Eine Hereingabe von Ingo Buchmann wurde geblockt, doch der Ball kam zu Robin Diekmann, der eine schöne Flanke auf Mike Nagler spielte. Dieser nickte aus einem Meter Distanz freistehend zum 1:0 ein (64‘). 

 

Etwa acht Minuten später folgte dann eine Doppelchance. Zuerst parierte der Wetzlarer Torwart einen Schuss, der darauffolgende Nachschuss wurde von der gegnerischen Defensive geblockt.

 

In den Schlussminuten zeigten wir uns immer noch stark, sodass es kaum Entlastungsphasen für Türk-ATA/Türkgücü gab. Auch durch die immer hitziger werdende Atmosphäre ließen wir uns nicht beunruhigen und brachten die 1:0-Führung souverän über die Zeit. 

 

Somit konnten wir verdientermaßen drei Punkte verbuchen.

 

Aufstellung:

Benjamin Menger, Patrick Wech, Marc Gombel, Ingo Buchmann, Steve Schöner, Luca Marius Auth, Mike Nagler, Marcel Volk (Nicolai von Heynitz 85‘), David Kaufmann (Finn Jeremy Hakel 39‘), Robin Christian Diekmann, Nico Gary

Bank:

Julian Kunz, Finn Jeremy Hakel, Nicolai von Heynitz, Lars Gerlach

 

Tore:

1:0 (64‘ Mike Nagler)

 

 

 

Auch unsere Reserve zeigte sich stark und war den Gästen überlegen.

 

Bereits in den ersten Minuten hatten wir schon viele Chancen, so zum Beispiel nach einem Freistoß von Christian Irmer, als Max Sirvend kurz vor dem Tor fast zum Abschluss kam, der Ball dann aber doch ins Toraus ging (9‘). Auch danach wurden wir immer wieder torgefährlich. 

 

Zwei kurz aufeinander folgende Freistöße von Türk-ATA/Türkgücü an unserer Strafraumkante brachten der Gastmannschaft nichts ein (24‘). Kurz darauf verteidigte Defensivspieler Nils Martin einen Freistoß gekonnt und brachte den Ball wieder in unseren Besitz, sodass wir einen guten Konterangriff starten konnten. Der Schuss ging letztendlich leider knapp am Tor vorbei. 

 

Auch danach blieben wir sowohl defensiv als auch offensiv stark. Kurz vor Ende der ersten Hälfte gab es nochmal Freistoß für uns. Dieser wurde zur Ecke geklärt, die uns aber nichts einbrachte. 

 

In die zweite Halbzeit starteten wir ebenso gut wie in die erste und zehn Minuten nach Wiederanpfiff fiel beinahe das erste Tor. Nach einem Kopfball von Nils Martin köpfte Max Sirvend ein, der Schiedsrichter entschied aber auf Abseits und somit galt der Treffer nicht. Nur zwei Minuten später hatten wir die nächste Großchance, als Ferdai Baysal alleine vor dem Tor zum Abschluss kam. Die gegnerische Nummer 1 lenkte den Ball aber über die Latte.

 

Dies sollte uns dennoch zugute kommen, denn nach der darauffolgenden Ecke traf Marco Bölke zum 1:0 (58‘). 

 

Aufgrund einer gelb-roten Karte spielten wir von nun an nur noch zu zehnt. Davon ließen wir uns aber nicht beunruhigen. In der 60. Minute hielt unser Keeper Julian Kunz einen Freistoß und verhinderte den Ausgleichstreffer. Kurz darauf kam Ferdai Baysal nach guter Vorarbeit von Jonas Walter zum Abschluss, Türk-ATA/Türkgücüs Torwart parierte aber. Jedoch kam Baysal zum Nachschuss und baute somit unsere Führung auf 2:0 aus. 

 

Auch in der 67. Minute glänzte unsere Nummer 1 Julian Kunz, nachdem er einen Schuss erst parierte und im Anschluss einen weiteren Torschuss der Gäste hielt. Vier Minuten später trafen die Wetzlarer nach einen Freistoß aber zum 2:1.

 

Wir waren weiterhin die stärkere Mannschaft und hatten kurz vor Schluss drei riesige Chancen, die aber allesamt an den starken Paraden des gegnerischen Torwarts scheiterten.

 

Am Ende gewann auch unsere Reserve verdientermaßen 3 Punkte. 

Aufstellung:

Julian Kunz, Tobias Weber, Jonas Walter, Christian Irmer, Marco Bölke, Lars Gerlach, Ferdai Baysal, Max Sirvend (Jannick Rosenkranz 72‘), Christoph Neeb, Paul Buchmann, Nils Martin

Bank:

Artjom Prozorov, Jannick Rosenkranz, Andreas Pfeiffer

 

Tore:

1:0 (58‘ Marco Bölke), 2:0 (63‘ Ferdai Baysal), 2:1 (71‘)

 

mehr lesen

Steindorf – SGBU

+++ Auswärts in Steindorf – SGBU kann nach guter Leistung nur einen Punkt mit nach Hause nehmen +++

 

Am Sonntag, den 11. November 2018, waren wir zu Gast auf dem Hartplatz in Steindorf bei dem TSV Steindorf.

 

Beide Mannschaften starteten stark ins Spiel, es folgten viele Zweikämpfe, ehe wir zu unserer ersten Chance durch Robin Diekmann nach Vorarbeit von Marcel Volk kamen; den Schuss hielt der Heimtorwart aber (6‘). Während unsere Offensive immer wieder versuchte, sich nach vorne durchzuspielen, stand unsere Verteidigung stark und ließ kaum etwas zu.

 

So kamen wir zu einigen Abschlüssen, zum Beispiel durch einen Kopfball von Mike Nagler nach einer Ecke in der 13. Minute oder einem Schuss aus der Distanz von Ingo Buchmann (21‘). Ein Tor blieb uns aber verwehrt.

 

In den Minuten danach war dann Steindorf etwas mehr am Drücker, doch wir verteidigten gut, sodass von den Gastgebern keine richtige Torgefahr ausging. Das Spiel war durchweg umkämpft. Die letzte Chance der ersten Hälfte sollte Steindorf gehören, der Schuss in der 39. Minute ging aber an unserem Tor vorbei.

 

Die zweite Halbzeit startete ähnlich wie die Erste. Beide Mannschaften wollten nun unbedingt das erste Tor schießen. Sowohl wir als auch die Hausherren hatten die ein oder andere Chance. Dennoch ließ die Geschwindigkeit schnell nach und das Spiel gestaltete sich nun eher zerfahren, beiden Mannschaften fiel es schwer, gefährlich vor dem Tor zu werden.

 

Das sollte allerdings nicht so bleiben. In der 67. Minute klärte Patrick Wech einen Schuss von Steindorf im letzten Moment auf der Linie und bewahrte uns somit vor einem Rückstand. Danach beruhigte sich das Spiel aber wieder, Angriffe beider Mannschaften scheiterten jeweils an der Defensive.

 

Durch eine starke Parade verhinderte unser Keeper Benjamin Menger in der 80. Minute, dass der TSV in Führung gehen konnte. Es folgte eine Phase, in der wir uns wieder mehr Torchancen erspielen konnten. Dennoch waren es die Hausherren, die nach einem Freistoß in der 87. Minute zum 1:0 trafen. In der restlichen Spielzeit gelang es uns trotz Biss und Willen leider nicht, den Spielstand noch auszugleichen.

 

So mussten wir uns am Ende gegen den Tabellenersten geschlagen geben.


Aufstellung:

Benjamin Menger, Patrick Wech, Marc Gombel, Ingo Buchmann (Steffen Cornelius 70‘), Steve Schöner, Luca Marius Auth, Mike Nagler, Marcel Volk, David Kaufmann (Finn Jeremy Hakel 82‘), Robin Christian Diekmann (Nicolai von Heynitz 59‘), Nico Gary

Bank:

Nils Knapp, Steffen Cornelius, Nicolai von Heynitz, Finn Jeremy Hakel

 

Tore:

1:0 (87‘)

 

 

Unsere Reserve begegnete am selben Tag der zweiten Mannschaft des TSV Steindorf.

 

Wir starteten etwas besser als die Hausherren ins Spiel, konnten in den ersten 20 Minuten aber keine richtige Torchance erspielen. Im Anschluss drehten wir etwas mehr auf, Artjom Prozorov scheiterte am Aluminium (24‘), kurz danach wurde ein guter Freistoß von Julian Nolte vom Steindorfer Keeper gehalten (30‘).

 

Auch die restliche erste Halbzeit dominierten wir größtenteils, ein Tor blieb aber vorerst aus. In der Nachspielzeit wurden die Hausherren nach einer Ecke etwas gefährlicher vor unserem Tor, die Standardsituation wussten wir aber gekonnt zu verteidigen.

 

So ging es mit 0:0 in die Pause. Aufgrund unseres Chancenplus wäre eine Führung aber verdient gewesen.

 

Auch in die zweite Hälfte starteten wir stark, und das sollte bald belohnt werden. In der 53. Minute kämpfte sich Christian Irmer durch die Mitte vor und spielte den Ball nach rechts zu Julian Nolte. Nach dessen Flanke traf Ferdai Baysal zum 0:1.

 

Auch danach ging das Spiel hauptsächlich in Richtung des Steindorfer Tors, eindeutige Chancen blieben aber vorerst aus. So konnte die Heimmannschaft nach einem Elfmeter in der 65. Minute den Spielstand ausgleichen.

 

Während unsere Defensive weiterhin eine hervorragende Leistung ablieferte, blieben wir offensiv weiter kämpferisch und erspielten uns immer wieder Chancen. So kam Marco Bölke nach einem Torschuss beinahe zum Nachschuss, der Steindorfer Keeper war aber schneller am Ball (83‘). Nur drei Minuten später verpassten wir eine hundertprozentige Torchance. Nach guter Vorarbeit von Jannick Rosenkranz schoss Marco Bölke nach einer flachen Hereingabe durch Julian Nolte aus kürzester Distanz über das Tor.

 

Auch in den Schlussminuten zeigten wir uns weiterhin präsent und hatten noch eine gute Chance, die aber am Steindorfer Torwart scheiterte. So konnten wir die Partie leider nicht mehr über ein Remis hinausbringen.

 

Aufstellung:
Julian Kunz, Tobias Weber, Armin Razpour (Leon Jimenez De Pablo 71‘), Jonas Walter, Christian Irmer, Artjom Prozorov (Jannick Rosenkranz 78‘), Max Sirvend (Marco Bölke 51‘), Philipp Heering, Ferdai Baysal, Julian Nolte, Nils Martin

Bank:
Jannick Rosenkranz, Leon Jimenez De Pablo, Marco Bölke

 

Tore:
0:1 (53‘ Ferdai Baysal), 1:1 (65‘ Elfmeter)

 

 

(MKoch)

mehr lesen

Niederwetz – SGBU

Auswärts in Niederwetz – SGBU muss sich gegen SG Reiskirchen / Niederwetz nach zwei umkämpften Spielen geschlagen geben

 

Am Sonntag, den 4. November 2018, gastierten wir auf dem Rasenplatz in Niederwetz bei der SG Reiskirchen / Niederwetz.

 

Wir starteten gut ins Spiel. Während wir uns in den ersten zehn Minuten offensiv einige Chancen erarbeiten konnten, schaffte es die Defensive gleichzeitig, wenig zuzulassen. Den ersten Torschuss der Gastgeber hielt unsere Nummer 1 Benjamin Menger ohne Probleme (10‘).

 

Auch danach drückten wir weiter in Richtung des gegnerischen Tores, fanden aber keinen richtigen Abschluss. So waren es die Hausherren, die in der 22. Minute eine ihrer bisher wenigen Chancen verwerten und in Führung gehen konnten.

 

Im Anschluss kam mehr Ruhe ins Spiel und es gestaltete sich eher zerfahren. Es gab kaum signifikante Szenen vor den Toren beider Teams. Eine gute halbe Stunde war gespielt, da fanden wir wieder besser ins Spiel und wir konnten uns einige Chancen erarbeiten. So zum Beispiel eine Kopfballchance durch Felix Hinke, die uns leider nichts einbrachte (32‘).

 

Einen Freistoß der SG Reiskirchen / Niederwetz hielt Benjamin Menger in der 40. Minute souverän. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit kam es zu einer verletzungsbedingten Unterbrechung, ehe es in die Pause ging. An dieser Stelle wünschen wir unserem Spieler Felix Hinke noch einmal gute Besserung und alles Gute!

 

Bereits zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten wir eine Großchance, Marcel Volk verfehlte das Tor nur knapp (48‘). Durch einen Handelfmeter in der 51. Minute konnten die Gastgeber schließlich auf 2:0 erhöhen. Davon ließen wir uns aber nicht entmutigen und versuchten weiterhin, den Gegner unter Druck zu setzen. Somit erspielten wir uns einige Torchancen, die aber leider nicht verwertet werden konnten. Unsere Defensive spielte weiterhin sehr stark.

 

In der 63. Minute bewahrte uns Benjamin Menger durch eine ganz starke Parade vor dem 3:0. Auch danach waren wir bemüht, noch einen Treffer zu erzielen, fanden aber nicht den Abschluss. Ein Schuss von Philipp Stückrath ging nur knapp über die Latte (78‘) und auch ein Freistoß kurz vor Abpfiff brachte uns leider keinen längst überfälligen Treffer ein.

 

Somit konnten wir aus diesem Spiel leider keine Punkte mit nach Hause nehmen.

 

Aufstellung:

Benjamin Menger, Patrick Wech, Marc Gombel, Ingo Buchmann, Steve Schöner, Luca Marius Auth, Mike Nagler, Marcel Volk, David Kaufmann (Philipp Stückrath 57‘), Nico Gary, Felix Hinke (Robin Christian Diekmann 43‘)

Bank:

Julian Kunz, Steffen Cornelius, Nicolai von Heynitz, Philipp Stückrath, Robin Christian Diekmann

 

Tore:

1:0 (22‘), 2:0 (51‘ Handelfmeter)

 

 

 

Auch unsere Reserve unterlag der SG Reiskirchen / Niederwetz II.

 

Bereits in der ersten Minute kam Max Sirvend durch einen Fehlpass der Heimmannschaft überraschend vor dem Strafraum an den Ball, sein Schuss ging allerdings über das Tor. Ansonsten startete das Spiel eher ruhig, beide Mannschaften tasteten sich vorerst aneinander heran. So spielte sich die Partie erst einmal eher im Mittelfeld ab, Angriffsversuche beider Mannschaften scheiterten an der jeweiligen Defensive.

 

Nach einer guten halben Stunde gelang es uns dann schließlich durch einen Treffer von Max Sirvend nach starker Vorarbeit von Tobias Weber, der sich von außen in den Strafraum tankte, in Führung zu gehen. Nur eine Minute später schossen die Gastgeber allerdings bereits den Ausgleichstreffer (32‘).

 

Auch die Zeit danach gestaltete sich eher ereignislos. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit traf Finn Hakel nach einer Ecke leider nur den Außenpfosten. Quasi im Gegenzug ging die SG Reiskirchen / Niederwetz II schließlich mit 2:1 in Führung (45+1‘).

 

Auch die zweite Halbzeit startete ruhig. Es dauerte eine gute Viertelstunde, ehe wir durch Nicolai von Heynitz nach einem Freistoß zu einer Torchance kamen (62‘). Rund zehn Minuten später bauten die Hausherren ihre Führung auf 3:1 aus.

 

Im Anschluss erspielten wir uns einige Chancen und machten Druck in Richtung des gegnerischen Tores, ein Anschlusstreffer blieb aber leider aus. Reiskirchen / Niederwetz II zeigte Effektivität im Abschluss und traf zum Endstand von 4:1 (80‘). In der 85. Minute hatten wir noch eine letzte Torchance durch Jonas Walter, das entscheidende Quäntchen Glück fehlte aber.

 

Aufstellung:

Julian Kunz, Tobias Weber, Armin Razpour, Jonas Walter, Werner Ulzenheimer, Philipp Heering, Finn Jeremy Hakel, Max Sirvend, Marco Bölke, Nicolai von Heynitz, Nils Martin

Bank:
Benjamin Koch

 

 

Tore:
0:1 (31‘ Max Sirvend), 1:1 (32’), 2:1 (45+1’), 3:1 (72’), 4:1 (80’)

mehr lesen

SG Biskirchen / Ulmtal gegen RSV Büblingshausen

 

SGBU belohnt sich nach kämpferischer Leistung mit sechs Punkten, Dreierpack Kaufmann

 

Am Sonntag, den 28. Oktober 2018, empfingen wir auf dem Hartplatz in Holzhausen den RSV Büblingshausen.

 

Von Anfang an war deutlich, dass beide Mannschaften den Sieg wollten. Fünf Minuten waren gespielt, da wurde ein Schuss von Mike Nagler vom gegnerischen Torwart gehalten. Auch kurz danach hatte Mike Nagler eine gute Chance nach einer Flanke, scheiterte aber erneut am Torwart.

 

Die ersten 20 Minuten des Spiels waren geprägt von Torschüssen beider Mannschaften, die jeweiligen Keeper leisteten aber gute Arbeit, sodass vorerst kein Tor fiel. Unsere Defensive spielte gut, im Gegenzug kam Felix Hinke zum Abschluss, hatte aber Aluminiumpech. Kurz danach lenkte unsere Nummer 1 Benjamin Menger einen Distanzschuss vom RSV über die Latte.

 

Wir fanden immer besser ins Spiel und hatten einige gute Chancen, so zum Beispiel in der 29. Minute durch Nico Gary oder in der 35. Minute durch Felix Hinke.

 

Leider konnten wir unsere guten Chancen in der ersten Halbzeit noch nicht verwerten, so ging es ohne Tor in die Pause. Nun lautete die Devise also weiterkämpfen, um einen wichtigen Sieg einzufahren.

 

Auch die zweite Halbzeit gestaltete sich rasant und spannend. Schon zu Beginn zeigten wir uns stark im Angriff, aber auch unser Keeper Benjamin Menger glänzte. In der 58. Minute ging Büblingshausen durch einen Treffer nach einer Ecke in Führung. Dadurch ließ sich unsere Mannschaft aber nicht beeindrucken, und so schoss Ingo Buchmann in der 63. Minute prompt das 1:1.

 

Einen Freistoß von Büblingshausen konnte unsere Abwehr problemlos klären, kurz danach verhinderte Benjamin Menger, dass die Gäste erneut in Führung gehen konnten. Durch einen Elfmeter, geschossen von Mike Nagler, bauten wir unsere Führung eine Viertelstunde vor Schluss auf 2:1 aus.

 

Auch im Anschluss kombinierten wir gut, Büblingshausen unterband den Angriff aber. Einen weiteren Freistoß des RSV verteidigten wir gut. In der 79. Minute hielt der gegnerische Torwart einen Freistoß von Philipp Stückrath.

 

In den Schlussminuten spielte Büblingshausen nach einem Platzverweis nur noch zu zehnt. Kurz vor Abpfiff kam Marcel Volk nach einer Ecke noch einmal zum Abschluss, der Ball ging aber knapp über das Tor.

 

Durch unseren Kampfgeist konnten wir somit das Spiel für uns entscheiden.

 

Aufstellung:

Benjamin Menger, Patrick Wech, Ingo Buchmann, Steffen Cornelius (Marc Gombel 73‘), Steve Schöner, Luca Marius Auth, Mike Nagler, Marcel Volk (Nicolai van Heynitz 89‘), Lars Gerlach (Philipp Stückrath 44‘), Nico Gary, Felix Hinke

Bank:

Nils Knapp, Marc Gombel, Nicolai van Heynitz, Philipp Stückrath, Robin Christian Diekmann

 

Tore:

0:1 (59‘), 1:1 (63‘ Ingo Buchmann), 2:1 (75‘ Mike Nagler Elfmeter)

 

 

 

Auch unsere Reserve zeigte Stärke und konnte drei Punkte verbuchen, unter anderem durch einen Hattrick von David Kaufmann.

 

Bereits zu Anfang des Spiels hatten wir die erste gute Chance. Nach einem Freistoß von Marc Gombel köpfte Marco Bölke den Ball in den gegnerischen Strafraum, dort konnte der Büblingshäuser Torwart aber klären. Zehn Minuten waren gespielt, da trafen die Gäste zum 0:1. In der zwölften Minute versuchte David Kaufmann sein Glück, scheiterte aber am Keeper des RSV.

 

Nach einem wichtigen Ballgewinn in unserer Hälfte kamen wir zu einigen guten Angriffen, die uns aber leider kein Tor einbrachten. Schließlich wurde aber David Kaufmann geschickt, und er erzielte den Ausgleichtreffer für uns.

 

Auch danach glänzte unsere Defensive wieder bei Offensivaktionen des RSV. In der 23. Minute konnten wir eine Ecke von Büblingshausen vorerst klären, dann kam ein Spieler dennoch zum Abschluss, verfehlte aber das Tor. Im Anschluss war das Spiel durch Chancen auf beiden Seiten geprägt, die aber keine Tore einbrachten.

 

Nach einer Ecke in der 38. Minute kam Nils Martin per Kopfball zum Abschluss, der Büblingshäuser Torhüter verhinderte aber unsere Führung. Wenige Minuten vor der Pause schoss David Kaufmann aus spitzem Winkel knapp am Tor vorbei.

 

So ging es mit einem Gleichstand in die Halbzeitpause.

 

Die zweite Hälfte sollte nicht weniger spannend werden. In den ersten 20 Minuten waren vor allem die Gäste am Drücker. Durch die gute Arbeit unserer Defensive und unseres Torhüters schafften sie es aber nicht, erneut in Führung zu gehen. In der 60. Minute wurden wir gefährlich vor dem gegnerischen Tor, fanden den Abschluss aber leider nicht.

 

Kurz darauf verfehlte Christoph Neeb das Tor nach einem Freistoß von der Strafraumkante aus nur knapp. Auch danach drückte der RSV wieder stark, scheiterte aber immer wieder an unserer Abwehr. Fünf Minuten vor Schluss schafften die Gäste es dann aber doch, zum zweiten Mal in Führung zu gehen.

 

Unsere Mannschaft blieb davon unbeeindruckt und glich den Spielstand durch einen Lupfer von David Kaufmann nur eine Minute später wieder aus. Kurz vor Abpfiff traf David Kaufmann per Freistoß zum dritten Mal und erhöhte auf den Endstand von 3:2.

 

Durch unsere starke Defensive und die kämpferische Leistung konnten wir das Spiel verdientermaßen für uns entscheiden.

 

Aufstellung:

Nils Knapp, Tobias Weber, Marc Gombel (Jannick Rosenkranz 64‘), Jonas Walter, Werner Ulzenheimer, Artjom Prozorov, Marco Bölke (Andreas Pfeiffer 46‘), Philipp Heering, Christoph Neeb, David Kaufmann, Nils Martin

Bank:
Jannick Rosenkranz, Andreas Pfeiffer, Steffen Fröhlich

 

Tore:

0:1 (10‘), 1:1 (17‘ David Kaufmann), 1:2 (85‘), 2:2 (86‘ David Kaufmann), 3:2 (90‘ David Kaufmann)

 

 

 

(MKoch)

mehr lesen